Mord in der Disco

Mord in der DiscoDieses Partyspiel ist nichts für Angsthasen. Denn in der Disco geht ein Mörder um und es gibt nur einen der ihn finden kann. Allerdings müssen alle Partygäste bei der Suche mithelfen.


Mord in der Disco ist ein lustiges Partyspiel bei dem sowohl Spaß, als auch lockere Amtosphäre im Vordergrund steht. Es wird getanzt, es wird geredet und ab und zu stirbt mal jemand, ist das nicht ein tolles Spiel?

Vorbereitung

Zur Vorbereitung müssen die verschiedenen Rollen unter den Partygästen verteilt werden. Das kann man entweder mit Zetteln machen, auf welche man die Rollen notiert oder man nutzt ein einfaches Karten-Deck und und belegt die Bilder der Karten mit den Rollen.
Folgende Rollen kommen im Spiel vor:

  • 1x Detektiv
  • 1x Mörder
  • 1x Skelett
  • 1x DJ
  • Tänzer (Alle anderen)

Jede Rolle wird einer Person zugeordnet, bis auf die Tänzer. Jeder, der nicht Detektiv, Mörder, Skelett oder DJ ist, ist ein Tänzer.
Folgende Belegung eignet sich für Kartenspiele:

  • Detektiv = Ass
  • Mörder = König
  • Skelett = Dame
  • DJ = Bube
  • Zahlenkarten = Tänzer

Spielablauf

Zuerst verlässt der Detektiv den Raum und die Tür wird geschlossen. Der DJ stellt sich an die Musikanlage, die idealerweise in der Nähe des Lichtschalters ist. Denn er muss nun das Licht aus und die Musik anschalten.
Währenddessen tanzen alle, außer Detektiv und DJ im Dunkeln zur Musik. Der Mörder mischt sich dabei ganz unbemerkt unter die nichts-ahnenden Tänzer. Das Skelett tut das ebenso, hat aber die Aufgabe, während des Tanzens gruselige Geräusche zu machen und die Tänzer zu erschrecken. Nach einiger Zeit schlägt der Mörder einem beliebigen Tänzer auf die Schulter. Daraufhin muss dieser Tänzer laut schreien. Nun legen sich alle Tänzer, das Skelett und der Mörder auf den Boden. Der DJ schaltet das Licht an und die Musik ab.
Jetzt kommt der Detektiv wieder herein und muss nun den Mörder ausfindig machen. Dafür hat er mehrere Runden Zeit. Dies tut er, wie es bei der Polizei üblig ist, durch Befragung aller Anwesenden. Allen Anwesenden wird die Frage gestellt, was sie denn gestern getan haben. Befragte Tänzer müssen in jeder Runde exakt dieselbe Antwort geben, während der Mörder jede Runde eine andere Antwort gibt.

Der Detektiv muss sich also gut merken, welche Antwort welcher Befragte gegeben hat und in der 2. Runde gut aufpassen.

Dieser Beitrag ist abgelegt in Ohne Alkohol, Partyspiele, Spiele zum 18. Geburtstag, Spiele zum 20. Geburtstag.